Startschuss für den „ThEx Award 2019“

Neuer Wettbewerb löst bisherigen „Thüringer Gründerpreis“ ab

Aus dem „Thüringer Gründerpreis“ wird der „ThEx Award“. Thüringer Unternehmerinnen und Unternehmer können sich mit ihren Gründungsprojekten und Unternehmensnachfolgen ab sofort um den neu gestalteten und thematisch breiter aufgestellten Preis bewerben. Zu den Neuerungen gehören andere Preiskategorien und ein transparenteres Bewerbungsverfahren. Wie bisher werden beim ThEx Award aber auch künftig herausragende Geschäftsideen, erfolgreiche Jungunternehmen und gelungene Unternehmensnachfolgen prämiert. Der Preis wird durch das Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEx) organisiert. Das Wirtschaftsministerium stellt Preisgelder in Höhe von 73.000 Euro bereit.

Der ThEx Award wird in vier Kategorien vergeben: 1. „Ideenhaber“ für Gründungen in der Konzeptions- und Vorbereitungsphase, 2. „Durchstarter“ für Gründungen in der Wachstumsphase und 3. „Nachfolge“ für erfolgreiche Übernahmen bestehender Unternehmen. In diesen Kategorien können sich Unternehmerinnen und Unternehmer gleichermaßen bewerben. Zudem wird in einer vierten Kategorie eine Gründerin oder eine Unternehmerin als „Impulsgeberin“ gewürdigt.

„Neue Unternehmen, Kooperationen zwischen Start-ups und KMU und gelungene Übernahmen bestehender Unternehmen bringen frischen Wind in die Thüringer Wirtschaft. Diese guten Beispiele wollen wir mit dem ThEx Award unterstützen und einem breiten Publikum präsentieren“, sagte Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee anlässlich des Wettbewerbsstarts. „Zudem ist es uns ein Anliegen, den Leistungen gerade von Gründerinnen und Start-up-Unternehmerinnen mehr Sichtbarkeit zu geben. Deshalb werden wir aus allen eingesandten Bewerbungen zum ThEx Award eine Gründerin bzw. Unternehmerin für ihr besonderes Engagement auszeichnen“, betonte Tiefensee.

„Im Vordergrund steht beim ThEx Award, neben den Preisgeldern, vor allem auch der Unterstützungsgedanke für Gründerinnen, Gründer und Unternehmen im Freistaat. Im Zuge des gesamten Wettbewerbs können die Bewerberinnen und Bewerber an den Begleitungs- und Vernetzungsangeboten des ThEx teilnehmen und erhalten die Möglichkeit, ihre Idee bzw. ihr Unternehmen öffentlich zu zeigen“, sagte ThEx-Leiter Dirk Wegler.

Die Kategorien im Überblick

In der ersten Kategorie „Ideenhaber“ werden die besten Gründungsideen gesucht. Teilnehmen kann jeder mit einer neuen Geschäftsidee, der nach dem 1. Januar 2018 ein Unternehmen gegründet hat oder sich derzeit in der Gründungsvorbereitung befindet.

In der zweiten Kategorie werden „Durchstarter“ gesucht. Diese Unternehmen sollen nach dem 01.01.2014 gegründet worden sein und sich wirtschaftlich gut entwickelt haben. Aber auch Antworten auf Fragen von besonderer Verantwortung und mutigen Wegen in der Unternehmensentwicklung spielen in dieser Kategorie eine Rolle.

In der dritten Kategorie „Nachfolge“ werden Unternehmerinnen und Unternehmer gesucht, die im Rahmen der Unternehmensnachfolge ein bestehendes Unternehmen übernommen und diese unternehmerische Herausforderung erfolgreich bewältigt haben. Bewerben können sich alle Unternehmerinnen und Unternehmer, die nach dem 01.01.2009 in Thüringen eine Firma übernommen haben.

In der vierten Kategorie „Impulsgeberin“ wird aus allen eingesandten Bewerbungen der Kategorien 1 bis 3 eine Gründerin bzw. eine Unternehmerin ausgezeichnet, welche aufgrund ihrer Geschichte, Tätigkeit oder Vision einen besonderen Impuls in und für Thüringen gesetzt hat.

Der ThEx Award wird innerhalb des Verbundes der ThEx-Partner umgesetzt. Die Angebote des ThEx werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Freistaates Thüringen gefördert.

Bewerbungsschluss ist der 12. September 2019. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online unter: www.thex-award.de.

Die Preisverleihung findet am 21. November 2019 im Rahmen des 10. Thüringer Gründertages statt.