Medaillen und Sonderpreise für Thüringer Erfindungsgeist bei Fachmesse iENA 2018 in Nürnberg

Ausgezeichnete Thüringer Erfinderinnen und Erfinder auf der iENA Fachmesse in Nürnberg​. Foto: J. Dahlems​ Ausgezeichnete Thüringer Erfinderinnen und Erfinder auf der iENA Fachmesse in Nürnberg​. Foto: J. Dahlems​
Geniale Produktentwicklungen aus Thüringen wurden erfolgreich zum internationalen Leistungswettbewerb und Fachmesse für Ideen, Innovationen und neue Produkte iENA 2018 in Nürnberg präsentiert. Insgesamt konnten sich die Thüringer Innovatoren und Forschenden über 15 iENA Medaillen und zwei internationale Sonderpreise freuen. Die Auszeichnungen werden am Mittwoch, 5. Dezember 2018 ab 13.00 Uhr im Senatssaal der TU Ilmenau feierlich verliehen.

Auf der Fachmesse wurden an zwei Thüringer Gemeinschaftsständen des Landespatentzentrums Thüringen (PATON)-Patentmanagement Thüringer Hochschulen (PTH) sowie desThüringer Erfindernetzwerkes (ERiNET) insgesamt 22 Produkt- und Verfahrensentwicklungen aus Wirtschaft und Wissenschaft präsentiert.

Erfinderinnen und Erfinder aus über 30 Ländern kamen im November nach Nürnberg, um rund 800 Erfindungen zu präsentieren. Insgesamt kamen fast 13.000 Gäste zur Fachmesse. Ein Höhepunkt war die iENA-Medaillenverleihung, bei der die vielversprechendsten Ideen, Erfindungen und Neuheiten geehrt wurden.


Medaillen und internationale Sonderpreise am Gemeinschaftsstand (ERiNET)

Von einer internationalen Expertenjury wurden alle Produktneuheiten bewertet und insgesamt vier Gold-Medaillen, eine Silber-Medaille, eine Bronze-Medaille sowie internationale Sonderpreise verliehen. Mit der Antennentechnik Bad-Blankenburg und Göpfert Werkzeug- und Formenbau befinden sich auch langjährige TAB-Kunden unter den Preisträgern.

  • Das Erfinder-Team Dipl.-Ing. Bernd Zimmer (Goepfert Werkzeug- und Formenbau GmbH & Co. Teilefertigung KG aus Weimar), Dipl.-Ing. Tino Zucker (TU Chemnitz), Dr. Michael Weber (Antennentechnik Bad Blankenburg) konnte mit einer Neuentwicklung eines Hybriden Antennenträgers mit eingespritztem Transponder überzeugen.
Auszeichnungen: Gold-Medaille der iENA 2018

  • Prof. Dr.-Ing. Christian Döbel aus Waltershausen konnte mit seiner präsentierten „Hochflexibler Low Cost Flächensensor für sicherheitskritische Anwendungen im Maschinen- und Pflegebereich“ die Fachbesucher und Jury überzeugen.
Auszeichnungen: Gold-Medaille der iENA 2018

  • Walter Varlemann aus Bad Arolsen-Landau konnte mit zwei Innovationen überzeugen: Einer Anschlussklemme für Stromkreise sowie einer Vorrichtung zur Kennzeichnung von Kfz-Rädern
Auszeichnungen: 2 Gold-Medaillen der iENA 2018

  • Die innovativen Produktentwickler Lothar und André Rieke aus Pfaffschwende stellten erstmals die „Rieke-Schraube“ eine Systemlösung mit Konstruktionselement vor. Ein komplett neuer Lösungsansatz bei der Sanierung und dem Neubau von Gebäuden.
Auszeichnung: Silber-Medaille der iENA 2018

  • Der Jungunternehmer Josef Kaufhold aus Schmalkalden konnte im Technologie- und Gründerzentrum Schmalkalden das Start-up Licht- und Anlagentechnik Kaufhold gründen. Er stellte erstmals seine Entwicklung, eine Abschussvorrichtung für elektrisch gezündete Konfettikanonen mit reduziertem Verkabelungsaufwand in modularer Bauweise, vor.
Auszeichnungen: Bronze-Medaille der iENA 2018

  • Jens Urban aus Dessau-Rosslau stellt erfolgreich zwei neue Konzept-Ideen „Expansions- Meerwasserentsalzungskraftwerk“ und „Gasverdichter- und Expansionskraftwerk mit Kraft-Kälte-Kopplung“ vor.